Bild/Logo
SUMMER SALE
Angebot des Monats
Aktionsangebote
Heizung - Klima - Sanitär
ETU-Planer-Pakete
ETU-Planer Nutzungslizenzen
Simulation - PV - Solar
Energie - Nachweise
Kaufmännische Software
Homepage
Schülerpakete

Wasser 3D PLUS Vollversion

Auslegung und Berechnung von Trinkwassersystemen nach DIN EN 1988-300

Artikelnummer: SW-WAS-3DP-V

831,81 €

St.


inkl. 19,00 % MwSt.



Leistungsumfang

Ermittlung von Ventileinstellungen, Volumenströmen und Temperaturverlauf der Zirkulationsleitungen
Ausgabe Strangdaten, Strangergebnisse und Stück-/Massenlisten
Zeichnung und Anbindung der Rohrleitung und Objekte im Grundriss
3D-Generierung des Netzes
Profile projektübergreifend speichern
Automatische Anbindung von T-Stücken und Doppelwandscheiben
Ausgabe der Grundrisse in DWG/DXF-Dateien
Ermittlung von Rohrdimensionen,
Ventileinstellungen, Volumenströmen, Druckverläufen etc.
Erstellung von Normnachweisen und Planungsunterlagen
Import und Export von PDF u. DWG/DXFDateien
IFC Import und Export (in Verbindung mit gültigem Softwarepflegevertrag)


Tabellarisch
Dateneingabe über Erfassungsassistenten mit Vorgabewerten und Flächenberechnungstools.
Detaillierte tabellarische Erfassung oder gleichwertige Eingabemöglichkeiten.


HottCAD
Grafische Erfassung eines Gebäudes mit allen notwendigen Bauteilen und Informationen.
Grundrisse als Zeichengrundlage nachzeichnen (PDF, Bilddatei) oder frei zeichnen
Freies Konstruieren von Dächern
Split-Level
3D-Ansicht zur visuellen Kontrolle nach jeder Eingabe
Direkte Zuweisung von U-Werten inkl. Bauteilkatalog
Räume, Raumstempel und Zonen einfach per Mausklick definieren
Raumbuch mit Excel Export
Gebäudeschnitte und Grundrisse
Import und Export von DWG/DXF
IFC Import und Export (in Verbindung mit gültigem Softwarepflegevertrag)
NEU in HottCAD
Höhenbemaßung
Anlegen von Konstruktionslinien
Mehrere Kellergeschosse
Benutzerdefinierte Erdreichmodellierung
Erweiterte Symbolbibliothek (z.B. Brandschutz)


Datenaustausch
Intelligenter Datenaustausch zwischen Programmen mit dieser Kennzeichnung. Die Grundlage bildet das einheitliche
Datenmodell mit CAD als Kern der Programme. Ihr Vorteil: einmal erfassen - mehrmals nutzen!
Ein programminterner Datenaustausch ist nur mit aktuellem Entwicklungsstand der jeweiligen Programme nutzbar.