20% Weihnachtsrabatt - mit dem Code XMAS20

Rabatt gilt nicht auf Einführungspreise, Nutzungs- u. Softwarepflegegebühren.

20% Weihnachtsrabatt - mit dem Code XMAS20

Rabatt gilt nicht auf Einführungspreise, Nutzungs- u. Softwarepflegegebühren.
Energieberater 18599 3D PLUS Vollversion

Energieberater 18599 3D PLUS Vollversion

Die Energieberatersoftware für Energieausweise und Beratung! Energetische Planung und Bewertung von Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden im GEG-Zeitalter. Bilanzierung nach DIN V 18599 oder DIN 4108-6 und DIN 4701-10/12, Bedarfsausweise Neubau und Bestand, inklusive integriertem CAD-Programm (3D-CAD)

Alle erhältlichen Versionen

Preise zzgl. gesetzl. MwSt





GEG 2020: Das Gebäudeenergiegesetz, das den Klimaschutz in Deutschland sichern soll, ist ab 1.11.2020 in Kraft! Es löst die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) ab. Ab dem 01.11.2020 gelten dann zum Beispiel für alle Bauanträge die Regeln des GEG. Kompetente Beratung und Planung erneuerbarer Energien unterstützt Fördermaßnahmen, schont den Geldbeutel des Kunden und unterstützt bei der Einsparung von Ressourcen.
Nicht nur Energieberater, sondern auch Planer und Architekten nutzen die Software Energieberater 18599 3D PLUS zur energetischen Planung und Bewertung von Wohngebäuden sowie Nichtwohngebäuden gemäß DIN 4108-6 und 4701-10/12 sowie DIN 18599. Sie erstellen zügig und effizient den Energieausweis oder die Beratung für den Wohnungsbau und Nichtwohnungsbau im Neubau und Bestand. Das integrierte CAD-Modul HottCAD ermöglicht eine zügige Gebäudeaufnahme. Das Ergebnis kann sofort in der 3D-Ansicht kontrolliert werden. Die Zuweisung der Zonierungen erfolgt per Mausklick im 3D-Modell. Aufgenommene Daten fließen direkt in die energetische Planung und Erstellung von erforderlichen Nachweisen und Förderanträgen ein: KfW-Berechnungen, individuelle Sanierungsfahrpläne (iSFP) und Energieausweise. Dabei unterstützt ein umfangreicher Produktkatalog für Baustoffe, Bauteile und Anlagentechnik.
Das einheitliche Datenmodell in allen PLUS-Programmen von Hottgenroth bildet die Grundlage für den Datenaustausch der Anwendungen untereinander: Bereits erfasste Projektdaten können mit zusätzlichen Eingaben ergänzt und für weitere Berechnungen genutzt werden: Gebäudesimulationen, Nachweis Sommerlicher Wärmeschutz, Lüftungskonzepte oder hydraulischer Abgleich. Zusätzlich wird mit der IFC-Schnittstelle und direkten Plugins zu Allplan oder Revit die Effizienz der Aufgaben im BIM-Planungsprozess gesteigert: Energieeffizienz ist hier ganzheitlich „Programm“, mit unserer GEG-Software erfüllen Sie normsicher und gesetzeskonform aktuelle und kommende Anforderungen, die Betrachtung der Bauphysik und die Erstellung des Energiepasses ist schnell und verlässlich gemacht.


Integrierte CAD: HottCAD zur schnellen Erfassung oder Übernahme von Gebäudedaten und -plänen, komfortables Zeichnen für Neubau und Bestand

Komfortables Erstellen von Zonen und Versorgungsbereichen per Klick in HottCAD

Detaillierte U-Wertberechnung inkl. Glaser-Verfahren

Detaillierte Eingabe von TGA-Komponenten: Heizung, Warmwasser, Kühlung, Lüftung, Beleuchtung und Gebäudeautomation

Sommerlicher Wärmeschutznachweis - Sonneneintragskennwertverfahren

Umfassende Sanierungsmaßnahmen inkl. Wirtschaftlichkeit

Umfangreiche Hersteller-Produktkataloge für Baustoffe, Bauteile und Anlagentechnik

Nachweise: GEG, EnEV, KfW, EEWärmeG

Individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)

Dokumentation nach DIN V 18599 Blatt 3

BAFA-Berichte*, Bedarfsausweise, detaillierte Dokumentation, Erfassungsbogen

bedarfsorientierte Energieausweise

IFC (Import)

*nur in Verbindung mit Zusatzmodul Word-Schnittstelle
Die Berechnungen in den jeweiligen Anwendungen können herstellerspezifisch oder herstellerneutral stattfinden. Spezifische Herstellerdaten stehen nur mit gültigem Software-Pflegevertrag bzw. Nutzungsvertrag zur Verfügung. Ohne Software-Pflege-/Nutzungsvertrag stehen neutrale Herstellerdatensätze zur Verfügung.
Schauen Sie sich das Produktvideo an

Inkl. Datenaustausch zu weiteren 3D PLUS Modulen.
Übernahme von bereits gezeichneten Projekten.
Einheitliche Projektverwaltung.

Screenshots


Schauen Sie sich das Produktvideo an

Betriebssystem (64-Bit)
Windows 7, 8 (ausgenommen Windows RT) und 10, jeweils mit aktuellem Service Pack
Prozessor
Dual Core ab 2 GHz, empfohlen Quad Core 3 GHz
Arbeitsspeicher
Mind. 8 GB, empfohlen 16 GB

Festplatte
Empfohlen = SSD
Festplattenkapazität
500 MB pro Installation
Grafikkarte
Hardwarebeschleunigte 3D-Grafikkarte mit DirectX 9.0C oder höher, 128 MB interner Speicher

Bildschirmauflösung
1280x1024 Bildpunkte mit mind. 32-Bit Farbtiefe
Netzwerk
LAN-Verbindung/WLAN zum Server-Rechner, mind. 1 GBit
Optional
Scanner mit WIA Treiber

Achtung: Ein programminterner Datenaustausch ist nur mit dem aktuellen Entwicklungsstand der jeweiligen Programme nutzbar.


Haben Sie Fragen?

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin oder kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch!